Hotline: +49 (0)30 978 968 13

Deutschlandstipendium – Jahresversammlung 2017

„Lebendiges Netzwerk. Gemeinsam gestalten.“: die Jahresveranstaltung in München

München, 11 Mai 2017 – Zahlreiche Professoren, Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter versammeln sich heute bei der großen Jahresveranstaltung zum Deutschlandstipendium. Alle Beteiligten nutzen die Chance für den Austausch über gute Beispiele, Herausforderungen und Perspektiven des wachsenden Netzwerks. Das Highlight des Tages ist die Preisverleihung, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung in diesem Jahr gemeinsam mit der Technischen Universität München, dem Stifterverband und der Hochschulrektorenkonferenz organisiert hat.

 

Über Deutschlandstipendium

Seit dem Sommersemester 2011 werden Studierende befördert, die mit herausragenden Leistungen im Studium und Beruf glänzen können. Die Hochschulen stellen die Objektivität und Qualität des Auswahlverfahrens sicher und organisieren die Förderung. Die Stipendiaten haben im Nachhinein die Möglichkeit die jeweiligen Förderer kennen zu lernen und können von zusätzlichen Förderangeboten profitieren. So erhalten die Besten der Besten zusätzliche Praktika-Angebote oder können an lehrreichen Workshops, Seminaren oder Mentoring-Programmen teil nehmen.

Deutschlandstipendium - Preisverleihung München 2017 © offenblen.de

Alle sind willkommen und können sich bewerben. Dabei sind nicht nur gute Noten wichtig! Soziales Engagement und Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen sind weitere ausschlaggebende Kriterien für das Erhalten der Unterstützung. Das Stipendium ist ein einkommensunabhängiges Fördergeld. Es kann zusätzlich zu eventuellen BaföG-Bewilligungen und weiteren Job-Verdiensten erhalten werden.

Deutschlandstipendium - Preisverleihung München 2017 © offenblen.de

Die herausragenden Studierenden werden monatlich mit 300 € unterstützt. Die Hälfte der Mittel dafür stammen von privaten Geldgebern (Wirtschaftsunternehmen, Stiftungen oder Alumni etc.), die die Hochschulen selbst einwerben müssen. Die andere Hälfte kommt aus dem Bundeshaushalt.

 

Preisverleihung 2017

Dieses Jahr werden die Preise auf der Jahresveranstaltung in München verliehen. Das Event wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gemeinsam mit der Technischen Universität München, dem Stifterverband und der Hochschulrektorenkonferenz organisiert.

„Das Deutschlandstipendium überzeugt immer mehr Menschen und hat sechs Jahre nach seinem Start einen festen Platz in unserer Gesellschaft. Eine aktive Stipendienkultur ist entstanden. Das Programm ist erfolgreich, weil die ganze Hochschulregion  davon profitiert: Studierende, Förderer, Hochschulen und das regionale Umfeld werden durch das Deutschlandstipendium vernetzt“, sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka. „Ich freue mich, dass die Hochschulen das Deutschlandstipendium immer stärker strategisch nutzen und immer mehr Studierende von dieser Förderung profitieren.“

Deutschlandstipendium - Preisverleihung München 2017 © offenblen.de

Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes, sagte anlässlich der Preisverleihung: „Es ist schön zu sehen, wie viel Kreativität und Tatkraft die Hochschulen dafür einsetzen, um private Förderer für das Deutschlandstipendium zu gewinnen und sich mit ihnen langfristig zu vernetzen. Dieses hohe Engagement seitens der Hochschulen, aber natürlich auch seitens der Förderer möchten wir mit unserem Wettbewerb sichtbar machen und würdigen, damit künftig noch mehr Studierende von diesem Programm profitieren können.“

 

Wir freuen uns für alle Stipendiaten und wünschen ihnen viel Erfolg. Ebenfalls freuen wir uns darüber, dass wir ein Teil der Veranstaltung waren und diesen wichtigen Tag fotografisch festhalten durften. Dafür danken wir unserem Auftraggeber Familie Redlich AG. Für die tolle Fotodokumentation danken wir unserem Konferenzfotografen aus München (Konferenzfotograf München).