Kostenlose Beratung: +49 (0) 221 222 0 221 0

VIR Online Innovationstage 2017

Konferenzfotografie in Berlin zu den VIR Online Innovationstagen 2017

Die VIR Online Innovationstage waren auch dieses Jahr ein Highlight im touristischen Veranstaltungskalender. Am 21. und 22. Juni 2017 wurden zahlreiche interessante Vorträge, Diskussionen und Impulse rund um das Thema Innovation und künstliche Intelligenz präsentiert. Außerdem erwartete die Besucher das Finale des VIR Innovationswettbewerb Sprungbrett, bei dem junge Gründer und etablierte Unternehmen ihre neuen Ideen von und für die Touristik vorgeführt haben.

 

Die Sieger des Innovationswettbewerbs

VIR Online Innovationstage 2017 © offenblen.de

In diesem Jahr wurden gleich zwei Sieger geehrt. In der Kategorie „Start-up“ hat das junge Unternehmen Juvigo gewonnen. Juvigo ist eine Online-Plattform für junge Zielgruppen. Hier finden die Urlauber spannende Ferienlager-Angebote sowie lernreiche Jugend- und Sprachreisen. Der Gründer der Plattform ist der 26-jährige Björn Viergutz. Im August 2015, noch während seines Studiums, hat der junge Unternehmer die Idee des Buchungsportals für Feriencamps ins Leben gerufen und Anfang Februar 2016 offiziell gelauncht. Mittlerweile bietet Juvigo Ferienmöglichkeiten in allen deutschen Bundesländern sowie in 15 anderen Ländern an. „Wir finden für jedes Kind das perfekte Feriencamp“, beschreibt Björn Viergutz den Anspruch an das eigene Portal. Großen Wert legt er vor allem auf gute Begleitung und durchgehenden Beratungsservice für interessierte Eltern und Jugendliche per E-Mail, WhatsApp und Telefon.

Unter den etablierten Unternehmen hat sich die Firma DreamCheaper durchgesetzt. DreamCheaper ist für alle flinken Reiseliebhaber interessant. Das Portal vergleicht und optimiert Hotelbuchungen und bietet auf die bereits bestehende Buchung einen weiteren Rabatt an.

 

Die Preise

VIR Online Innovationstage 2017 © offenblen.de

Als „Sprungbrett“-Gewinner 2017 darf sich der Sieger über ein stattliches Gewinnerpaket im Gesamtwert von über 35.000 Euro freuen. Es umfasst eine Vielzahl von Leistungen von namhaften Partnern der Tourismusindustrie:

• ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro von HRS
• einen Messestand oder eine Pressekonferenz auf der ITB Berlin 2018
• die Mitgliedschaft im VIR innerhalb des Start-up Clusters
• eine Studie mit der Internationalen Hochschule Bad Honnef Bonn
• PR-Starthilfe durch einen Workshop der Agentur Wilde & Partner
• eine rechtliche Beratung durch BEITEN BURKHARDT
• zwei kostenlose Jahresmitgliedschaften im Travel Industry Club (TIC)
• Gestaltungsleistungen von einfach.Kommunikationsdesign im Wert von 500 Euro
• einen Strategie-/Marketingworkshop mit Gründercoach Dr. Axel Jockwer
• ein Coaching durch Tourismuszukunft
• einen Mietwagengutschein von Sunny Cars
• ein Premium-Abo der fvw sowie ein Ticket für den fvw Kongress
• ein Jahr Beratung im Bereich Controlling, Vertriebssteuerung und Abrechnungsmanagement von ACCON-RVS Accounting & Consulting GmbH
• einen Voucher für Bing Ads (Wert 350 Euro) von Microsoft

 

Über den VIR

VIR Online Innovationstage 2017 © offenblen.de

Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) repräsentiert die digitale Touristik, die laut FUR-Zahlen von 2016 rund 56 Prozent der Urlaubsreisen ab einer Übernachtung mit vorabgebuchten Leistungen ausmacht. Zu den VIR-Mitgliedern gehören mehr als 45 Unternehmen, die in der digitalen Touristik tätig sind. Sie unterteilen sich in die vier Cluster OTA, Supplier & Tour Operator, Service & Travel Technology sowie Start-up. Der VIR fungiert als Ansprechpartner für Verbraucher, Medien, Politik und die Branche selbst bei sämtlichen Themen rund um die digitale Touristik.

 

Wir freuen uns für die Gewinner und wünschen ihnen viel Elan und Kreativität für die weitere Entwicklung. Für den spannenden Auftrag bedanken wir uns bei unserem Auftraggeber Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR). Für die tolle Fotodokumentation danken wir unserem Berliner Konferenzfotografen (Konferenzfotografie Berlin).