Kostenlose Beratung: +49 (0) 221 222 0 221 0

Volkswagen öffnet seine Tore für Future Mobility Forum 2017

Wolfsburg, Juni 2017 – Im Rahmen des Future Mobility Forums, einer zweitägigen Konferenz, konzipierte die IPM AG ein maßgeschneidertes Event für ihren Kunden Volkswagen. Dabei präsentierte die Automobilfirma wie man in die neue Ära fahren kann. Dafür öffnete sie die Tore in ihre Ideenschmiede und lud direkt auf das Testgelände des Autobauers in Ehra-Lessien ein.

Konferenz, Workshops & Zukunftsvisionen

Die bedeutende und man könnte beinahe sagen legendäre Anlage liegt abgelegen und am Ende einer schmalen, holprigen Waldstraße. Sie ist mit Zäunen und Stacheldraht gesichert und sogar für die meisten Volkswagen-Mitarbeiter kaum begehbar. Hier wurden Klassiker wie der erste Golf GTI erprobt, und der Supersportwagen Bugatti Veyron in den Steilkurven des Areals getestet. Bis heute arbeiten hier die Entwickler an den Innovationen von morgen. Umso überraschender war es, als die weltbekannte Automobilfirma Volkswagen seine Türen zum Future Mobility Forum für die eingeladene Besucher und (Top)Manager geöffnet hat. An diesem Ausflug drehte sich alles um die hautnahe Vermittlung der Zukunftsvisionen von Mobilität.

Auf der Konferenz ging es dann mit Vorträgen, Diskussionen und Workshops weiter, bei denen über die zukünftige Mobilitätsstrategie des Konzerns erörtert und die folgenden Mobilitätstreiber diskutiert wurde: Connected, Autonomous, Shared und Electrified (CASE). Die Veranstaltung wurde vom Institut für Produktmanagement (IPM.AG) konzepiert & durchgeführt. Das Unternehmen verbindet Produzenten, Zulieferer, Startups und Forschungseinrichtungen innerhalb industrieller Wertschöpfungsketten. Mit innovativen Events fördert IPM.AG zukunftsorientierten Austausch, ermöglicht ein Netzwerken auf höchstem Niveau und vermittelt inspirierende Impulse.

Volkswagen - Future Mobility Forum 2017 © offenblende.de

Konferenzfotografie für den professionellen Auftritt

Während es um neue Antriebskonzepte, autonomes Fahren oder moderne Werkstoffe ging, kümmerte sich unser Konferenzfotograf um die visuelle Nachhaltigkeit. Mit geschultem Augen, Geduld und Gefühl für den richtigen Blickwinkel, sorgte er für die fotografische Reportage der Konferenz. Professionelle Aufnahmen von Speakern, Gästen, Situationen und Details ergeben sowohl das Material für eine sachgemäße Berichterstattung als auch für die künftigen Präsentationen. Letztendlich erfreuen sich die Gäste über zahlreiche Impressionen und können noch Tage nach der Veranstaltung an diese tolle Momente zurück erinnert werden.

Volkswagen - Future Mobility Forum 2017 © offenblende.de

Ausgezeichnetes Feedback zum Future Mobility Forum

“Spannende Vorträge, anregende Gespräche und eine tolle Atmosphäre, um neue Kontakte zu schließen – abgeschmeckt mit einer Top-Organisation: Zutaten für zwei erfrischende Konferenztage. Ich war das erste Mal dabei und komme sehr gerne wieder. Herzlichen Dank an das Organisationsteam.” — Oliver Bahns, Director Automotive Enterprise Services, Hewlett-Packard GmbH

“Wieder eine gelungene Veranstaltung: interessante Vorträge, spannende und teils auch kritische Diskussionen bei den Workshops, hochrangige Besucher aus dem Volkswagen Konzern und der Zulieferindustrie. Dabei war auch in diesem Jahr das Schwerpunktthema mit „Mexiko“ wohl überlegt gewählt. Die besondere Bedeutung des Kongresses zeigt die Anwesenheit der mexikanischen Botschafterin an beiden Tagen sowie der Besuch des Gouverneurs des mexikanischen Bundesstaates Puebla. – Wir freuen uns schon auf das Industrie Forum 2016 mit einem dann sicherlich ebenfalls wieder hochaktuellen Thema!” — Ralf Schülke, Vice President Key Account Volkswagen Group, Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG