Kostenlose Beratung: +49 (0) 221 222 0 221 0

DOE Shanghai – die chinesische Streetwear für europäische Metropolen

DOE Shanghai wirkt cool, distanziert und individuell. Reine Farben wie Schwarz, Weiß, Rot und klare Linien sind in der gesamten Kollektion zu sehen, die T-Shirts, Hoodies und Pullover enthält. Darüber hinaus sind die Teile mit 460g 100% Frotteebaumwolle und einem Strickprozess hergestellt, der konventionelle Nähte mit hoher Dichte verwendet, um ein hohes Maß an Komfort und Wärme zu bieten. Unser Peoplefotograf Hendrik hat die neue Kollektion der chinesischen Streetwear abgelichtet und wir zeigen euch die neuen Trends.

DOE Shanghai Lookbook © offenblende.de

Fashionfotografie - eine (Kunst-)Art von Exhibitionismus

Mutig, frech, provozierend, kontrovers, sexy – kann von allen Genres nur People- und Fashionfotografie sein. Wo der Mensch mit der Kleidung in Berührung kommt, entsteht eine grenzenlose Vielfalt an Variationen. Die Verwirklichung der Individualität wird mithilfe von Mode zur Vorschau gebracht. Doch was wäre das alles ohne Fotografie? Sehen und gesehen werden – ist die Devise von Mode. Mit Fashionfotografie erfühlen wir den exhibitionistischen Wunsch der Designers, Models, Blogger und Fashionistas. Beim Thema Fashionfotografie gibt es keine Regeln. Allein die Kreativität, Farb- und Formgefühl und Mut zum Ausprobieren sind gefragt. Auf diese Weise ist die Fashionfotografie schon lange mehr als die reine Abbildung von Kleidung und hat sich mittlerweile als eigenständige Kunstform etabliert.

Die Fashionfotografie setzt sich aus zwei Genres, nämlich aus der Peoplefotografie und Modefotografie zusammen. Anders als bei der Portraitfotografie blicken die Modelle eher seltener in die Kamera. Der typische „Modellblick“ zeichnet sich durch den Ausdruck „in die Leere“ aus. Denn die Models schauen über die Kamera hinweg und verhindern damit den direkt Kontakt mit dem Betrachter und somit die Aufmerksamkeit auf das Gesicht. Im Mittelpunkt der Fashionfotografie steht die Kleidung als Motiv. Die Gesamtheit der Attribute, d.h. die Location, die Pose, die Accessoires und sogar die Person sind als spezifisches Lebensgefühl gedacht, den genau dieses Kleidungsstück vermitteln will. Deswegen haben wir in unserem Portfolio professionelle Fashionfotografen, die es zu fühlen wissen, was sich alles hinter diesem schillernden Begriff versteht.

DOE Shanghai Lookbook © offenblende.de
DOE Shanghai Lookbook © offenblende.de

About DOE Shanghai

DOE ist eine Streetwear-Boutique im belebten Viertel Tong Ren Lu in Jingan. Die offene Schaufensterfront erlaubt einen Blick auf eine Wand aus Schuhen und Hütten des hauseigenen Labels DOE, sowie auf ein tolles Café, das der Boutique einen individuellen Charme verleiht. In der zweiten Etage verbirgt sich markante & trendige Herrenmode von lokalen und internationalen Designern. DOE bedeutet Charakter besitzen, nicht replizierbar sein, kritisches Denken bewahren und das Selbstbewusstsein behalten. Der Name DOE ist die Variation der Wörter „Bro“, „Homie“ oder „dog“ und bedeutet Freund oder Bekannter. Sein quadratisches Logo präsentiert die Idee des Suprematismus. Das Doe-Konzept spricht für diesen Lebensstil, frisches Design und hochwertigen Kaffee.