Kostenlose Beratung: +49 (0) 221 222 0 221 0

Professionelle Peoplefotografie im Bereich Social Media

Die gesamte Social Media besteht aus einer unendlichen Vielzahl an Bilder. Die Zeit wird immer schnelllebiger, unser Auge hat sich an den grenzenlosen Strom von Fotos und Videos gewöhnt und wir haften immer mehr an Etwas, was heraussticht und gut aussieht. Aus diesem Grund brauchen Influencer gute Porträtaufnahmen. Für ihren glanzvollen Auftritt sorgte diesmal unser Frankfurter Peoplefotograf Jonas.

Peoplefotografie für Influencer © offenblende.de

Was macht eine gute Portraitaufnahme aus?

Jeder Mensch braucht etwas Zeit, um sich vor der Kamera wohl zu fühlen. Auch professionelle Models müssen sich die ersten Minuten einspielen, um die gewünschte Stimmung wiederzu geben. Vor allem ist es schwer „ich selbst“ vor der Kamera zu sein. Zeit spielt also eine große Rolle. Unsere Portraitfotografen haben das Feingefühl und die Empathie für ihre Modells. Sie nehmen sich die notwendige Zeit, lenken die Person in die attraktive Position und kommunizieren den Vorgang. Auch im Bezug auf Lichteinfall ist Zeit wichtig. Vor allem wenn das Shooting Outdoor statt finden soll. Das Licht darf nicht zu hart sein. Morgen- und Dämmerungsstunden eignen sich am besten für ein Shooting. Die ersten und die letzten Sonnenstrahlen sorgen für einen warmen, gleichmäßigen Hautton und verleihen dem Bild einen natürlichen Filter.

Anders als Modeshootings fotografieren sich Blogger meistens nicht in einem Studio sondern in einem Ambiente oder Draußen. Eine beliebte Hintergrundkulisse sind architektonisch moderne bzw. alte Gebäude, Cafés und Türen. Die besondere Struktur & das einzigartige Muster bringen das gewisse Etwas und können auf verschiedene Weise, z.B. als Stilbruch oder Identifizierung mit dem Menschen, genutzt werden. Hier sind es tatsächlich keine Grenzen gesetzt. Also treffen sich Influencer mit dem Fotografen direkt am gewünschten Ort oder lassen sich von einander inspirieren. Zum Schluss entstehen meistens sowohl nahe Portraitaufnahmen als auch sogenannten 2/3 Peoplefotografie. Hierbei wird oftmals das Model in den rechten oder linken Drittel platziert. Die 2/3-Regel richtet sich nach dem goldenen Schnitt und lässt die Person in ihrer Umgebung harmonisch abbilden.

Peoplefotografie für Influencer © offenblende.de