Braucht man einen Make-Up Artist für Businessportraits?

Wir sind davon überzeugt, dass ein Make-Up Artist bei eigentlich jeder Art von Shooting dabei sein sollte. Vor allem einen Make-Up Artist für Businessportraits empfehlen wir und warum, das erfahren Sie in diesem Beitrag! Folglich werden wir nämlich darauf eingehen, warum das passende Make-Up große Auswirkungen auf die Qualität der Fotos hat. Vom Sicherstellen, dass alles perfekt sitzt bis hin zum finalen Ergebnis können Verbesserungen festgestellt werden, wenn ein Make-Up Artist vor Ort ist.

Die Vorteile eines Make-Up Artist für Businessportraits

Folgend zeigen wir Ihnen, warum ein Make-Up Artist auch bei einem Business-Shooting vor Ort sein sollte. Die wichtigsten Vorteile sind die Rundum-Betreuung, die verbesserte Bildqualität, das professionelle Auftreten und der reduzierte Stress-Faktor. Darauf gehen wir jetzt noch genauer ein.

Rundum-Betreuung

Einer der wichtigsten Punkte, der für einen Make-Up Artist beim Shooting spricht, ist die Rundum-Betreuung die sie anbieten. So werden die Kunden vor dem Shooting geschminkt und die Haare typgerecht und nach Wunsch gestylt. Aber das wichtigste ist, dass der Job eines Make-Up Artists dann noch nicht vorbei ist! Denn während des Shootings kontrollieren sie, dass alles auf dem Bild gut aussieht und so können sie sogar beim Shooting noch leichte Veränderungen vornehmen. Außerdem achten sie darauf, dass die Kleidung keine Falten werfen, die Haare nicht ungewollt abstehen und das Make-Up nicht verwischt. All das führt zu einem wesentlich besseren Ergebnis als ohne Make-Up Artist, vorallem weil Fotografen nicht immer auf diese Details achten, sondern auf Mimik, Posen und Bildausschnitt.

Professionalität

Neben dem Sicherstellen, das alles so sitzt wie es sitzen soll, hat ein professionelles Make-Up auch den Vorteil, dass es eben professionell ist. Das bedeutet, dass ein Make-Up Artist genau weiß was Ihnen und Ihrem Team steht und was am besten vor der Kamera wirkt. Denn ein Make-Up für ein Shooting muss andere Kriterien erfüllen, als für ein Live-Event. Deshalb passiert es oft, dass man beim Blick in den Spiegel denkt, dass alles super aussieht, aber auf dem Foto nicht. Wer also sein Make-Up einem Profi überlässt, der merkt schnell, dass dieser einem zum strahlen bringen kann und alle unerwünschten Augenschatten und Unreinheiten perfekt kaschiert.

Weniger Stress

Dieser Punkt scheint zwar recht offensichtlich, kann aber noch viel mehr umfassen als man anfänglich vielleicht denkt. Das offensichtliche: man muss sich nicht selbst schminken und muss sich nicht beeilen rechtzeitig fertig zu werden, sondern man kann sich entspannt hinsetzen und auf die Künste des Make-Up Artist vertrauen. Zudem kommen aber auch andere Faktoren hinzu, denn bei einem Business-Shooting für ganze Teams oder Abteilungen muss alles akribisch genau getimt sein und dieser Stress wirkt sich auf alle Beteiligten aus. Das merkt man häufig auch auf den Bildern, denn gestresste Personen führen nicht zu einer lockeren Stimmung beim Shooting. Außerdem muss man dann beim Shooting auch nicht auf den Sitz des Make-Ups achten, das übernimmt der Make-Up Artist und man kann sich ganz auf den Fotografen konzentrieren.

Verbesserte Bildqualität

Durch die Rundum-Betreuung entstehen bessere Fotos, weil alles richtig sitzt und man so eine viel größere Auswahl an Fotos hat. Das alleine steigert schon die Qualität der Bilder. Aber zudem kommt, dass wenn Haare und Make-up professionell gemacht sind, die Nachbearbeitung der Bilder einfacher, schneller ist oder gar wegfällt. Desto mehr retuschiert werden muss, desto unnatürlicher wirkt das Foto und manche Makel, wie stark abstehende Haare, können nicht immer perfekt wegretuschiert werden. Wenn die Haut noch glänzt oder fahl aussieht, dann müssen die Bilder stark bearbeitet werden, was definitiv nicht das Ziel sein sollte.

Der Mythos des Make-Up Artists

Die meisten Menschen, die sich in ihrem Alltag nicht viel mit Make-Up Artists und ihrem Beruf auseinandersetzen gehen davon aus, dass sie nur für spezielles, glamouröses und ausgefallenes Make-Up buchbar sind. Das ist ein absoluter Mythos! Man muss nicht zu einer Gala gehen oder für ein Modemagazin abgelichtet werden um einen Make-Up Artist zu engagieren. Hier stellen wir verschiedene Arten des Make-Ups vor die Make-Up Artists kreieren.

Alltagslooks

Ein Alltagslook umfasst Make-Up für viele verschiedene Anlässe. Denn es handelt sich schlicht und einfach um ein natürliches Make-Up! Darunter fallen die Retusche von Augenschatten und Unreinheiten und das Herausbringen der natürlichen Besonderheiten. Diese Art des Make-Ups wird besonders häufig bei Businessportraits eingesetzt, weshalb ein Make-Up Artist für Businessportraits empfehlenswert ist. Es wird kein starkes Make-Up aufgelegt, dass alles überdecken soll, sondern in dieser Kategorie geht es um das unterstreichen der natürlichen Vorzüge. Auch bei einigen Fernsehauftritten, Interviews etc. wird es eingesetzt.

Abend Make-Up

Das Abend Make-Up ist häufig etwas stärker als ein Alltagslook. Denn es ist für aufwendigere Veranstaltungen oder Shootings gedacht. Dabei ist meist ein stärkeres Augen Make-Up inkludiert, das besonders bei Shootings im Lifestyle, Werbe und Portrait Bereich gut zur Geltung kommt. Aber nicht nur für Shootings sondern auch für Veranstaltungen jeder Art ist ein Abend Make-Up angebracht: Abschlussfeiern, Firmenevents, Hochzeiten, etc.

Event Make-Up

Aber was ist dann der Unterschied zwischen einem Abend Make-Up und einem Event Make-Up? Ganz einfach: Es ist ganz angepasst an das Event das bevorsteht. Und es handelt sich um ein Make-Up das speziell für Live-Veranstaltungen konzipiert ist. Das heißt, dass der Haut ein natürlicher Glanz verliehen wird, der natürlich aussieht. Außerdem muss das Make-Up extrem lange gut sitzen und auch Fototauglich sein. Das alles wird hierbei beachtet.

Fashion und Beauty Make-Up

Es gibt einen enormen Unterschied zwischen den anderen Kategorien und dieser. Denn es handelt sich bei den anderen um eher natürliche Looks, die ab und zu etwas stärker sind aber nicht viel mit einem Fashion und Beauty Make-Up gemeinsam haben. Denn es handelt sich um extravangtes Make-Up, besonders im Fashion Bereich. Bei diesem geht es um auffallende Looks, die die Mode unterstreichen und ein Beauty Make-Up legt den Fokus auf bestimmte Techniken oder Produkte. Beide erfüllen also ganz andere Kriterien als der Rest und sind nicht mit den anderen Kategorien zu verwechseln.

Make-Up ist Frauensache? – Definitiv nicht

Kommen wir zum letzten Mythos: Männer brauchen kein Make-Up für Shootings! Auch das ist nicht wahr, denn es gibt einige Vorteile eines professionellen Make-Ups für Männer bei einem Shooting. Abgepuderte Haut und leichte Retuschen haben nämlich bei Frauen und Männern den selben Effekt: bessere Fotos. Weshalb die Bilder dann auch weniger stark bearbeitet werden müssen. Zudem achten Make-Up Artists auch bei Männern, genauso wie bei Frauen, auf den perfekten Sitz der Frisur und der Kleidung!

Fazit

Wir hoffen, wir konnten Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen und sie etwas mehr über die Arbeit eines Make-Up Artist für Businessportraits informieren! All das zeigt, dass ein Make-Up Artist für Businessportraits für jede Person von Vorteil ist und den Ablauf und das Ergebnis eines Shootings verbessert. Wenn Sie jetzt noch mehr über unsere Make-Up Artists und ihre Bereiche erfahren wollen, dann schauen Sie hier vorbei!