Kostenlose Beratung: +49 (0) 221 222 0 221 0

360 Grad Immobilienfotografie mit Matterport oder Ogulu – Was ist besser?

Virtuelle 360 Grad Wohnungsbesichtigungen sind das wohl am häufigsten gefragte Thema in der Immobilienfotografie. Immer mehr Immobilienmakler setzen auf virtuelle Rundgänge durch ihre Immobilien. Aber woran liegt das und welche Technik setzt sich durch. Wir beschäftigen uns mit den Vor- und Nachteilen der Matterport, Ogulu und der klassischen 360 Grad Fotografie mit DSLR-Kameras im Bereich der professionellen Immobilienfotografie für Immobilienmakler.

Vorteile von 360 Grad Rundgängen

inklusive Wohnungsbesichtigungen können zeitsparend online durchgeführt werden
inklusive Erweitern Sie Ihren Interessentenkreis um Personen aus anderen Städten oder sogar Ländern
inklusive Wahre Kauf- bzw.  Mietinteressenten werden besser vorqualifiziert
inklusive Es entsteht ein viel besserer räumlicher Eindruck gegenüber der klassischen Immobilienfotografie
inklusive Es verbessert Vermarktungschancen und hebt Anbieter vom Wettbewerb
inklusive Die Einbindung auf ImmobilienScout24 bzw. Immonet und Websites anderer Anbieter ist kinderleicht

 

Was ist ein virtueller 360 Grad  Rundgang?

Unter einem 360° Rundgang durch Immobilien verstehen wir die Möglichkeit eine Immobilie online zu besichtigen und sich dabei völlig frei durch die Räume bewegen zu können. Eine Tour besteht dabei in der Regel aus Aufnahmen aus allen Räumen. Der Betrachter startet z.B. in der Außenaufnahmen und kann dann das Objekt wie bei einer klassischen Wohnungsbesichtung betreten und sich durch die anderen Räume navigieren. Für die Erstellung dieser virtuellen Rundgänge ist neben einer speziellen Software ein entsprechender 360 Grad Fotograf notwendig oder falls Sie es lieber selbst erstellen wollen eine eigene 360 Grad Kamera.

Mit Hilfe dieser 360°-Rundgänge sind Immobilien erlebbar und das nicht nur emotional, sondern jeder Zeit. Kauf- und Mietinteressenten könnten so viel besser abschätzen ob die Immobilie Ihre Traumimmobilie ist, auch wenn Sie selbst (noch) in einer ganz anderen Stadt wohnen. Immobilienanbieter, darunter auch ganz besonders Anbieter von Ferienwohnungen erweitern dadurch Ihren Kundenkreis enorm!

 

Ogulu, Matterport oder klassische DSLR 360 Grad Fotos – Was ist besser?

Wie überall auf der Welt gibt es auch für die Erstellung von 360 Grad Rundgängen verschiedenste Anbieter. Wir wollen in diesem Artikel nicht ins kleinste Detail jedes Anbieters eingehen, denn jeder hat seine eigenen Vorteile aber auch Nachteile. Als bundesweiter Dienstleister mit regionalen Profi-Fotografen bieten wir alle Techniken an. Unsere Empfehlung ist jedoch Matterport und die klassische DSLR 360 Grad Fotografie.

Unser Vergleich zwischen Matterport, Ogulu und DSLR im professionellen Einsatz für Immobilienmakler.

 

Virtuelle 3D Rundgänge mit Matterport

Als besonders praktikabel hat sich für uns der Service von Matterport herausgestellt. Matterport bietet mit seinen 360 Grad Kameras neben einer sehr hochwertigen Fotoleistungen weitere Services wie z.B. die Erstellung von Zentimeter-genauen Grundrissen an. Zudem können interaktive virtuelle Rundgänge erstellt werden und der Betrachter erhält ein echtes 3D Gefühl. Einziges Manko, die Anschaffungskosten sind sehr hoch und nicht jeder Fotograf hat die notwendige Qualifikation oder Verwendung einer solchen Kamera.


Bildqualität: 9 von 10 Punten

360 Grad Rundgänge mit DSLR

Aber auch mit klassischen Spiegelreflexkameras lassen sich professionelle und qualitativ sogar noch höherwertige VR Rundgänge erstellen. Diesen Service können wir bundesweit mit unseren Fotografen abdecken und ist die meist gefragte Variante für 360 Grad Rundgänge. Die Aufnahmen können dank modernster Kameras schnell vor Ort erstellt werden. Die Rundgänge werden dann im Nachgang mittels Software erstellt und den Immobilienmakler per praktischen Link zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch kann dieser Link sogar passwortgeschützt werden.

Bildqualität: 10 von 10 Punten

VR Rundgänge mit Rico Theta, Insta 360 oder Panono

Für die technikinteressierte Immobilienmakler gibt es die kleinen 360 Grad Kameras wie z.B. Rico Theta (S/V/Z), Insta 360 oder den Panono Ball. Sie ermöglichen eine  unkomplizierte 360 Grad Aufnahme von Immobilien. Die aktuell gebotene Qualität (Stand Mai 2020) ist jedoch unterstes Niveau und wird unseren fotografischen Ansprüchen leider nicht gerecht und macht bei Käufern und Interessenten auch keinen besonders guten Einruck.

Bildqualität: 4 von 10 Punten

Was kostet ein 360 Grad Rundgang für Immobilienmakler?

Die Preise für 360 Grad Rundgänge sind im Vergleich zu klassischen Immobilienfotografie minimal höher aber die daraus Vorteile sind enorm. Für Immobilienmakler bieten wir besondere Konditionen, abhängig von der Anzahl der zu erwartenden Aufträge pro Jahr an. Sprechen Sie uns gern an, wir beraten Sie über die Möglichkeiten.

Preise für einen 360 Grad Rundgang

Für den Einzelauftrag z.B. einer 5 Raumwohnung inklusive Garten -und Außenansicht berechnen wir inklusive An- und Abfahrt bis 25km, inklusive Erstellung eines persönlichen Rundgang der per Link geteilt werden kann 350,00 Euro netto bzw. für Matterport 400,00 Euro netto. Der Rundgang ist 2 Monate abrufbar und kann mit einem Passwortschutz versehen werden.

Wussten Sie, dass Sie z.B. auch nachträglich aus den 3D Aufnahmen Fotos für Ihr Expose exportieren können? Dieser Service ist bei uns für bis zu 5 Bildern inklusive. Alternativ zum virtuellen Rundgang können auch Immobilienvideos von Ihnen oder unseren Profis erstellt werden. Sie filmen, wir schneiden.

Aber mal ganz ehrlich: wollen Sie als Makler die Aufnahmen vor Ort wirklich selbst aufnehmen und dann die Rundgänge am PC selbst erstellen und all die technischen Anforderungen erlernen die dafür notwendig sind oder wollen sie die Zeit lieber nutzen um Interessenten und Kunden zu gewinnen? Überlassen Sie die Arbeit einfach den Profis.

 

Tipps für die Vorbereitung 

Wenn Sie einen unserer Fotografen für die Erstellung der Aufnahmen gebucht haben, dann können Sie sich ganz besonders auf die Raum-Vorbereitung konzentrieren und wir können so ein optimales Ergebnis abliefern andernfalls hier 4 Tipps zur Vorbereitung.

  • Räume vorbereiten
    • Bedenken Sie: bei 360 Grad Fotos wird jede Ecke des Raumes sichtbar. Störende, insbesondere private Gegenstände (Fotos/Auszeichnungen/Dokumente) sollten vorab weggeräumt werden. Achten Sie selbst auch darauf, dass Sie nicht im Bild oder in spiegelnden Oberflächen zu sehen sind.
  • Ablauf und Drehbuch
    • Bevor es los geht überlegen Sie sich ein kleines Drehbuch. Definieren Sie die Räume und deren Reihenfolge, die ein Interessent besichtigen soll.
  • Lichter einschalten
    • Schalten Sie alle Lichtquellen ein und fotografieren Sie an hellen Tagen. Regnerisches Wetter ist nicht förderlich.
  • Blickrichtung festlegen
    • Sie oder der Fotograf fotografiert jeden Raum so wie man ihn auch betreten würde. Sprich das Objektiv der Kamera sollte für die 360 Grad Aufnahmen in der Mitte des Raumes so ausgerichtet sein, dass es in die Blickrichtung zielt, mit der der Interessent den Raum betreten würde

Sehen Sie auch unser Tutorial mit weiteren Tipps zur Immobilienfotografie für Immobilienmakler.