Kostenlose Beratung: +49 (0) 221 222 0 221 0

5 Tipps zur Vorbereitung einer Immobilie für ein gelungenes Fotoshooting 

Vorbereitung einer Immobilie für ein gelungenes Fotoshooting 

Oftmals bewirken Kleinigkeiten bereits Großes. Durch eine strukturierte Vorbereitung können Sie Ihre Immobilie für schöne Fotos arrangieren. Wir haben für Sie im Folgenden fünf einfache Schritte erklärt, nach denen Sie Ihre Immobilie vorbereiten können, sodass diese perfekt für das anstehende Fotoshooting präpariert ist. Professionelle Unterstützung ist da natürlich von Vorteil. Unsere Immobilien-Fotografen unterstützen Sie gerne dabei, das perfekte Foto zu schießen. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Immobilienfotografie - Inneneinrichtung  © Offenblende / Chris CKY
Immobilienfotografie - Inneneinrichtung  © Offenblende / Chris CKY
Immobilienfotografie - Inneneinrichtung  © Offenblende / Chris CKY

Aufräumen: der erste Schritt 

Um die Immobilie ansprechend und schön darzustellen, muss sie aufgeräumt sein. Gehen Sie hier zunächst einmal grob vor, indem Sie alle Dinge, wie beispielsweise Wäsche, Zeitungen oder Papierkram, zur Seite räumen. “Klar Schiff” machen ist hier wohl der beste Ausdruck für. Niemand findet ein unaufgeräumtes und chaotisches Zimmer ansprechend und ansehnlich.

Sauberkeit der Immobilie

Natürlich ist ein aufgeräumtes Zimmer die Basis und stellt eine Grundlage für ein gutes Foto dar, jedoch ist es immer noch ein Unterschied, wenn das Zimmer aufgeräumt auch frisch gesäubert ist. Damit ist das Saugen des Bodens, das Säubern von Fensterscheiben oder anderen Glasplatten und das Entstauben der Möbel gemeint. Schnappen Sie sich Ihre Putzmittel und los geht’s!

 

Immobilienfotografie - Inneneinrichtung  © Offenblende / Chris CKY

Fokus: auf den Raum, nicht auf persönliche Gegenstände 

Wichtig ist, dass Sie immer vor Augen haben, dass der Fokus auf dem Raum liegt. Man möchte dem Betrachter die räumliche Umgebung zeigen, somit sollte die Aufmerksamkeit nicht durch andere Details beeinflusst werden. Persönliche Gegenstände, wie z.B. große Bilderrahmen mit Familienfotos, selbstgemalte Bilder der Kinder oder auch der eigene Laptop auf dem Schreibtisch sollten für das Foto entfernt werden. Es sollen aussagekräftige Bilder entstehen, die einen positiven und einladenden Gesamteindruck der Immobilie vermitteln. Die Fotos sollten wie die Immobilie selbst ein gewisses Wohlbefinden ausstrahlen.

 

Immobilienfotografie - Inneneinrichtung  © Offenblende / Katharina KR
Immobilienfotografie Innenarchitektur © Offenblende / Katharina KR

Zu allerletzt: das gekonnte Drapieren und Dekorieren 

Persönliche Gegenstände? Nein. Das gekonnte Dekorieren von Accessoires? Ja. Das kann natürlich etwas Feingefühl verlangen und das ist oftmals nicht ganz leicht. Unsere Fotografen, die Spezialisten im Bereich der Immobilienfotografie sind, wissen genau, wie man gekonnt Dinge in Szene setzt. Eine dekorative Blumenvase auf dem Tisch, eine stilbewusste Lampe auf dem Beistelltisch oder aber gekonnt eine Decke auf der Coach drapieren: all das muss gelernt werden. Gerne wenden Sie sich an unsere Fotografen, die Profis in diesem Bereich sind.

 

Immobilienfotografie © Offenblende / Katharina KR

Viel Erfolg!

Wenn Sie die genannten Punkte berücksichtigen, bringt Sie das einen Schritt näher an die Erstellung eines perfekten Fotos Ihrer Immobilie. Das perfekte Foto ist nicht leicht gemacht. Hier muss entschieden, welches Motiv, welcher Ausschnitt und welche Perspektive am besten passt. Das überlassen Sie am besten unseren Fotografen, die Spezialisten in diesem Bereich sind. Wenn Sie dann doch lieber selbst Immobilien fotografieren wollen, dann haben wir einige praktische Tipps zur Immobilienfotografie für Sie zusammengestellt.

Profi für Immobilienfotografie finden

Immobilienfotografen bundesweit ab 99€ * Finden Sie Immobilienfotografen in Ihrer Nähe. Einfach die Adresse der Immobilie eingeben, Fotograf aus der Nähe auswählen und Termin für das Immobilienshooting vereinbaren.

Immobilienfotograf in deiner Nähe finden mit Umkreissuche