Kostenlose Beratung: +49 (0) 221 222 0 221 0
Pause Ton ein Vollbild

Gin aus Oliven? Ja, das schmeckt. Und um auch einflussreiche Blogger vom Geschmack von Gin Mare zu überzeugen, lud die mediterrane Marke zu einer spätsommerlichen Tour mit einem charmanten VW Bulli durch Berlin. Offenblende begleitete den Tag mit einer Videoproduktion. 

Wer ein Faible für die englische Königsfamilie hat, dem fällt beim Thema Gin gleich die Mutter der Queen ein, die zu Lebzeiten ja immer gerne einen mit Tonic getrunken haben soll — überhaupt ist das ganze Thema irgendwie britisch besetzt. 

Gin Mare ist jedoch der beste Beweis, dass das ein Klischee ist, denn er wird in einem kleinen romantischen Küstendorf an der Nordostküste Spaniens hergestellt und zwar nicht nur aus den klassischen Zutaten wie Orangen- und Zitronenschale oder Wacholder, sondern auch aus  mediterranen „Botanicals“ wie Basilikum, Rosmarin, Thymian und Oliven. 

Oliven? Hört sich für einen Gin ungewöhnlich an. Das ist es auch und weil das mit dem Geschmack ja bekanntlich so eine Sache ist, überzeugt man die Menschen am besten mit dem Produkt selbst und kommt damit zu ihnen. 

Mediterrane Reise durch Berlin

Im September 2018 kam die internationale Reihe #MedTransfers zum ersten Mal nach Deutschland. Food- und Drink-Blogger wurden zu einer mediterranen Reise im VW Bulli durch Berlin eingeladen. An drei kulinarischen Hotspots der Hauptstadt wurde angehalten, an denen exzellente Menüs mit den dazu passenden Gin Mare Drinks in fein aufeinander abgestimmten Food Pairings serviert wurden. Darunter waren die Küche Bar, die 2018 als „Neue Bar des Jahres“ für den Mixology Bar Award 2019 nominiert war, das Restaurant Slate in Mitte, ein Favourite der New York Times, und zum Schluss in die schicke Grace Bar im Hotel am Zoo. 

Und so konnten sich die Blogger vom einzigartigen Geschmack des mediterranen Gins selbst überzeugen. Um Gin Mare herzustellen, werden die „Botanicals“ zunächst einzeln destilliert, danach geblendet und noch einmal zusammen gebrannt. Das Ergebnis ist ein Bouquet aus Rosmarin, Thymian, Basilikum und Oliven. Am Gaumen wechseln sich herrliche Zitrusnoten mit dem intensiven Aroma von Basilikum ab, während Spuren von Oliven das Ganze harmonisieren. Wenn das nicht die beste Content-Vorlage für einen Blog ist.

Videodokumentation auch „on the road“

Natürlich muss ein solcher Tag dokumentiert werden — für die eigene Unternehmenskommunikation und natürlich den Markenauftritt, nicht zuletzt auf Social Media. Offenblende hat den Tag mit der Videokamera begleitet und die ausgelassene Stimmung auf der Tour in einem eineinhalb Minuten langen Film eingefangen. In den Locations, aber auch „on the move“, also den fahrenden Bulli auf der Straße.